THE IMPOSSIBLE VASTNESS – eine Roadmovie-Performance

Das Film-Script des neuen Roadmovies „The Impossible Vastness“ wird zum allerersten Mal gelesen: Das transeuropäische Produktionsteam versammelt sich hierfür im Studio für ein sogenanntes „First Table Read“, der Regisseur, Franz von Strolchen stellt kurz den Inhalt vor: drei NGOs aus Mazedonien, Ungarn und Österreich, die sich in einem Flüchtlingslager an der Griechisch-Mazedonischen Grenze kennengelernt haben, begeben sich nach ihrer getanen… Read more →

Gastspiele/Touring 2017

30. April 2017: MY PERSONAL CHERNOBYL @ 86Festival, Slavutych, Ukraine 3./4. Mai 2017: MAIDORF – Trilogie des Zusammenlebens Vol. 2 @ Pathos München 21./22. Juni 2017: MAIDORF – Trilogie des Zusammenlebens Vol. 2 @ Theaterdiscounter Berlin 10./11. Juni 2017: DIGGING @ DramatikerInnenfestival Graz 24. Juni 2017 (2 Vorstellungen): MAIDORF – Trilogie des Zusammenlebens Vol. 2 @ Theateraltonale Hamburg/Lichthof Theater Hamburg Read more →

DIGGING

Mazedonien. Zwei Freunde, die sich seit sechzehn Jahren nicht gesehen haben, treffen sich in der Einsamkeit auf dem Land in Begleitung eines Dritten, um ein Loch zu graben. Dabei verhandeln und verschweigen sie gleichzeitig ihre gemeinsame Vergangenheit, ihre Verbundenheit wie ihre Entzweiung. In einer Performance mit starken visuellen Elementen wird der Akt des Grabens zum physischen Motor der Performer, die dadurch… Read more →

MEIN PERSÖNLICHES TSCHERNOBYL

MEIN PERSÖNLICHES TSCHERNOBYL beschäftigt sich, ausgehend von dem atomaren Unfall von Tschernobyl, mit dem “Dauerzustand der Katastrophe” und dem kollektiven Gedächtnis rund um unterschiedlichste Katastrophen der jüngeren Zeit. Zu Beginn der Produktion fand eine Recherche in der Ukraine und in Österreich statt, in der, ausgehend von der Frage “Was verbinden Sie mit Tschernobyl?”, kollektive Erinnerungen an verschiedene Katastrophen (politische, persönliche,… Read more →

Projects 2016

In February 2016 Franz von Strolchen is on a German club-tour with FICTIONAL STATE – Trilogie des Zusammenlebens Vol. 3: Read more →